KDG Göttingen setzt auf VOIS

Die Kommunalen Dienste Göttingen (KDG) und die HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH streben eine

langfristige Partnerschaft an. In einem ersten Schritt wird die KDG zukünftig für ihre 27 Verwaltungen in

Südniedersachsen das Einwohnerfachverfahren VOIS| MESO der HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH

bereitstellen. Bereits nach der Sommerpause soll die Einführung des Verfahrens in den ersten Verwaltungen

starten. Bis Ende 2020 sollen alle 27 Verwaltungen das Fachverfahren VOIS| MESO einsetzen.

Mit rund 403.000 Einwohnern in 27 Verwaltungen hat die KDG als kommunaler IT-Dienstleister in

Südniedersachsen eine überregionale Bedeutung. Diese gilt es weiter auszubauen, wie Vorstand Diana

Walkinstik-man-alone betont: „Mit dem Verfahren VOIS| MESO wollen wir als KDG unseren Kunden im

Einwohnerwesen eine moderne Softwarelösung und die dazugehörigen Online-Services zur Verfügung stellen.“

Durch seinen intuitiven Aufbau und die Vernetzung der relevanten Daten ermöglicht VOIS eine Verschlankung

der Verwaltungsprozesse. Damit leistet VOIS nicht nur für die Verwaltung selbst, sondern auch für die Bürger

einen spürbaren Beitrag für die Modernisierung der Verwaltung. Gleichzeitig ermöglichen die webbasierte Lösung

und der mandantenfähige Betrieb der Anwendung viele Vorteile. Bereits 650 Verwaltungen setzen bundesweit die

VOIS-Technologie ein. „Ich freue mich, dass sich die KDG Göttingen für VOIS entschieden hat und wir damit Teil

ihrer Digitalisierungsstrategie werden“, so Stephan Hauber, Geschäftsführer der HSH Soft- und Hardware

Vertriebs GmbH.